Aktuelles

[31.05.19]
Bürgerschützen ehren Urgesteine Ascheberg - Stehende Ovationen im Festzelt: Die Bürgerschützen ehrten am Donnerstag zwei Schützen, die den Verein geprägt haben. Von Theo Heitbaum Stehende Ovationen im Festzelt: Die Bürgerschützen ehrten am Donnerstag zwei Schützen, die den Verein geprägt haben, die an vielen Entscheidungen auf höchster Ebene beteiligt waren. Den Verdienstorden in Gold erhielten Walter Bose und Richard van Nahmen. Ehrenpräsident Bose ist seit 1957 Mitglied der Bürgerschützen. Nach vier Jahren als...weiterlesen
[29.05.19]
So erinnern Bürgerschützen Ascheberg an verstorbenen Frank Weber Ein besonderes Schützenjahr liegt vor den Bürgerschützen Ascheberg. Sie müssen das Jahr ohne ihren König bestehen. Frank Weber war plötzlich gestorben - drei Wochen nach dem Königsschießen. von Andrea Wellerdiek Ein bewegendes Jahr liegt hinter den Mitgliedern des Bürgerschützenvereins Ascheberg. Im vergangenen Sommer verstarb ihr König Frank Weber. Plötzlich und völlig unerwartet kam der 57-Jährige nicht mehr von einer Fahrradtour zurück. Der...weiterlesen
[29.05.19]
Zum Anschmecken fürs Bürgerschützenfest - hier sind 40 Jahre alte Bilder aus dem WN-Archiv. Dienstag, 28.05.2019, 11:46 Uhr Jubiläumsschützenfest 1979 in Ascheberg Morgen startet das Bürgerschützenfest in Ascheberg. Vor 40 Jahren stand die Feier unter einem besonderen Stern, denn die Bürgerschützen feierten das 300-jährigen Bestehen. Das große Treffen mit befreundeten Vereinen fand auf dem Aschenplatz an der Herberner Straße statt. Im WN-Archiv ist einiges erhalten geblieben, so dass sich ein bildlicher Rückblick...weiterlesen
[26.05.19]
Große Trauer und tiefe Dankbarkeit Ascheberg - Die Nachricht verbreitete sich in Windeseile: König Frank Weber ist gestorben. Das Schützen- wurde zum Trauerjahr. Königin Birgit Weber blickt zurück. Von Tina Nitsche Nun endet ein ungewöhnliches Königsjahr. Eines, das freudestrahlend startete und eine ganz abrupte Wende nahm. Unverhofft. Ungeplant. Denn König Frank Weber ist tot. Seine Königin Birgit Weber regierte alleine weiter. „Vor allem Frank zu Ehren“, sagt sie leise. Dieses Jahr, es hat ihr eine Menge...weiterlesen
[09.05.19]
Beliebte und lebendige Brauchtumspflege: Zum Biwak waren jetzt circa 80 Bürgerschützen auf dem Hof der Grundschule angetreten. Von dort wurde mit dem Spielmannszug Ascheberg die Königin Birgit Weber abgeholt. Der gemeinsame Marsch endete auf der Fläche nahe des Baustoffhandels Woschick. Dort hatten die Offiziere ein Zelt und einen ansprechenden Platz hergerichtet, wie es in der Pressemitteilung der Bürgerschützen heißt. Am Feuer gab es Kesselgulasch und Würstchen. Die Avantgarde war stark vertreten, denn sie...weiterlesen